Mikroplastik ....

Blogbeitrag, Informationsartikel, MIkroplastik, plastik, schädlich, Umweltverschmutzung -

Mikroplastik ....

... sehr sehr klein aber total schädlich für dich, mich und die Umwelt !

 

Aber was ist eigentlich Mikroplastik!?

Mikroplastik sind feste, unlösliche, partikuläre und nicht biologisch abbaubare synthetische Polymere einem Größenbereich von weniger als 5 Millimetern bis 1000 Nanometer.

 Mikroplastik wird unterschieden in primäres u. sekundäres Mikroplastik.

Als primäres Mikroplastik werden Partikel bezeichnet, die bei Eintritt in die Umwelt bereits im Größenbereich von Mikroplastik sind. der TypA wird in diesem Größenbereich eingesetzt. Dazu gehören beispielweise Partikel, die in der Kosmetik- und Körperpflegeindustrie eingesetzt werden. 

Primäres Mikroplastik Typ B entsteht während der Nutzungsphase. Hierzu gehören zum Beispiel der Abrieb von Autoreifen oder Fasern aus synthetischen Textilien, die beim Waschen ins Abwasser gelangen. Sekundäres Mikroplastik entsteht beim Zerfall größerer Kunststoffteile im Verwitterungsprozess z.B durch Wellenbewegung und Sonneneinstrahlung.

 

Welche Auswirkungen auf die Umwelt haben denn die synthetischen Polymere?

Synthetische Polymere (Kunststoffe) gelangen durch Abwasser, Regenwasser und Überschwemmungen in die Meere und werden auf diese Weise verfügbar für Meeresorganismen wie Zooplankton, Muscheln, Würmer, Fische und Säugetiere. Je kleiner die Kunststoffpartikel sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit der Aufnahme.

Dies kann passiv durch Filtration geschehen oder dadurch, dass Lebewesen die Kunststoffpartikel mit Nahrung verwechseln oder Tiere fressen, die bereits Kunststoffe aufgenommen haben. Die Auswirkungen der Aufnahme von Kunststoffen reichen von Gewebeveränderungen bzw Entzündungsreaktionen und toxikologischen Auswirkungen bis hin zu inneren Verletzungen und Todesfällen. 

Wie gelangt das Kunstsoff ins Meer (aus bsp Kosmetika)

Sie gelangen über die lokalen Abwässer in die Kläranlagen. Diese filtern sie nur bedingt heraus; ein Teil wird im Klärschwamm zurückgehalten und der andere Teil gelangt in die Meere. 

Was tun bei bereits erworbenen Produkten, die Mikroplastik oder andere Kunststoffe enthalten!?

Am besten im Ganzen über den Hausmüll entsorgen. Denn anders wie bei Produkten die noch anderweitig benutzt werden können wie Schüsseln usw. , ist es hier das Produkt was schaden zufügt, so rät man eher von einer weiteren Benutzung ab! 

 

 

Mikroplastik und Nachhaltigkeit ist sehr schwer zu verbinden, denn we gesagt etwas was mir bzw. Dir oder der Umwelt schaden zufügt sollte man nicht mehr nutzen. Anders wie bei Schüsseln, Tellern etc. diese kann man anderweitig noch benutzen zur Deko, Aufbewahrung (keine Lebensmittel) usw

 

Daher distanzieren wir uns soweit es uns und von den Produkten her möglich ist von Produkten die Plastik / Mikroplastik enthalten oder gänzlich daraus bestehen!

 

wie stehst du zu diesem Thema ? 

 

 

Textquelle: bund.net Fotoquelle: canvapro

 


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen